Gemeinde Sternenfels

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Wengertschützenrunde

Es ist schon lange her, dass "Wengertschützen" zur Zeit der Traubenreife bis zur Lese die Weinberge bewachten.

Das Amt des "Wengertschützen" war damals so wichtig, dass man hierfür eigene Unterkünfte in den Weinbergen errichtete.

Zu so einem Bauwerk und auf einem der "Wengertschützen"-Kontrollgänge kann man auf dem Rundweg 5 wandern.

Vom Wanderparkplatz Eichendorffstraße bei den Weinbergen unterhalb des Schlossberges auf der Eichendorffstraße am Waldrand entlang, mit Aussicht über Sternenfels und über den Kraichgau. Gleich am Anfang der Rebanlagen am Sandberg steht noch ein mit Sandsteinen massiv gemauertes Wengertschützenhäusle.

Weiter durch die Weinberge bis zur Landstraße nach Häfnerhaslach.

Dort bergauf durch den Wald und auf einem Pfad zum Sandberg.

Am Aussichtspunkt Sandberg (392 m NN) laden mehrere Ruhebänke und ein Rastpavillon zu einer Verschnaufpause ein. Die Aussicht geht über den östlichen Enzkreis bis zum Nordschwarzwald und zu den Pfälzer Bergen. Auf dem asphaltierten Sträßchen durch den Schiedwald und die Weinberge unter dem Schlossberg hinab zum Ausgangspunkt.

Wengertschutzhütte in Sternenfels
Wengertschutzhütte in Sternenfels

Varianten und Zugangswege vom Rundweg 5:

Vom Aussichtspunkt Sandberg kommt man auch zur Erholungsanlage Schlossberg. Der Rundweg 3 und der Sandbauernweg führen auf einem Waldweg an den Sandgruben vorbei zur Erholungsanlage Schlossberg mit aussichtsreichem Schlossbergturm, "GuG - Geschichte und Geologie" im Turm, Kinderspielplatz und Kiosk. Von dort führt der Weg hinunter nach Sternenfels und über die Schiedgasse zum Ausgangspunkt zurück.

Ebenso kann man vom Aussichtspunkt Sandberg, auf dem Rundweg 3 auf reizvollen Waldwegen über den Hochbehälter der Bodensee-Wasserversorgung und die Erholungsanlage Schlossberg die Wegstrecke auf etwa fünf Kilometer erweitern.

Auch auf den heimatgeschichtlichen Rundwanderweg, den "Sandbauernweg", trifft man unterwegs. Auf der interessanten, etwa fünf Kilometer langen Wanderstrecke wird auf mehreren Informationstafeln über das alte Gewerbe der Sternenfelser Sandbauern informiert.

Am Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz Eichendorffstrasse, ist der Verlauf der  verschiedenen Wanderwege auf einer Karte anschaulich dargestellt.

© Andrea Garhöfer, Wegepatin

Gemeindeverwaltung Sternenfels, Maulbronner Str. 7, 75447 Sternenfels

Tel. 07045 970-4000 | info@sternenfels.org