Gemeinde Sternenfels

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Rettung in der Not

Immer wieder stellen sich die Verantwortlichen des Freibadvereins die besorgte Frage:
Was geschieht, wenn unser hauptamtlicher Bademeister inmitten der schönsten Sommerzeit seinen Dienst für längere Zeit nicht wahrnehmen könnte?
Wir haben jetzt mit viel Einsatz das Bad in allen Bereichen für die Badesaison geputzt, die Kioskpächter haben sich vorbereitet und bevor der erste Badegast ins erfrischende Wasser eintaucht, hat das Freibad schon jede Menge Zeit und Geld gekostet. Oft gibt es Tage, da finden sich wetterbedingt kaum Gäste ein  – oder Regen und Gewitter erfordern, dass wir die Pforte schließen. Umso wichtiger ist es daher, gute Badetage optimal zu nutzen. Dazu brauchen wir vom ersten bis zum letzten Tag der Badesaison einen ausgebildeten Rettungsschwimmer und zusätzlich eine ehrenamtliche Badeaufsicht – sonst dürfen wir nicht öffnen. Auch ohne Krankheit oder sonstige Gründe der Verhinderung, Tag für Tag – das ist eine lange Zeit immenser Verantwortung für viele Menschen, ein großer Teil davon Kinder.
Wer möchte uns entlasten? Wir wären sehr erfreut über jungen Rettungsschwimmer- Nachwuchs im Verein. Doch nicht volljährige Mitglieder können leider noch nicht zur Lösung des Problems beitragen. Jeder einzelne Rettungsschwimmer mehr ist von Bedeutung für die Zukunft des Freibads. Notwendig dazu wäre die Erlangung des Deutschen Rettungsschwimm-Abzeichens in Silber, dessen  Anforderungen wir hier veröffentlichen, um eine Vorstellung von Fähigkeiten, Wissen und Fitness zu vermitteln, die erfüllt werden müssen.
Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz als Rettungsschwimmer ist ein sehr gut ausgebildeter Schwimmer, der den Anstrengungen voll und ganz gewachsen sein muss. Die Wichtigkeit eines derartigen Rettungsdienstes, um Menschen vor dem Tod durch Ertrinken zu bewahren, erweist sich in den verschiedensten Situationen, sei es bei der Bergung (Abschleppen), bei Taucheinsätzen und Erste-Hilfe-Leistungen bis zur Wiederbelebung.
Würde sich ein Mitglied/ein geeigneter Schwimmer finden, der/die sich vorstellen könnte, sich einem entsprechenden Training mit abschließender Prüfung zu unterziehen, so würden wir diese Ausbildung in jeder Hinsicht unterstützen.
Wir freuen uns auf jeden Interessierten und sind auch dankbar, wenn Sie selbst nicht für diese Ausbildung in Frage kommen, uns  aber bei der Suche und Motivation geeigneter Schwimmer  unterstützen könnten.
Ihr Freibadverein Sternenfels                                                                                        
Kontaktadresse: www.freibad-sternenfels.de, Andreas Burger (2. Vorsitzender) Tel. 07045-970450
      
Das Ziel: das Rettungsschwimmer -Abzeichen in Silber           
 
Voraussetzungen für das Abzeichen

  • Mindestalter 15 Jahre

Prüfungsteile

  • 400m Schwimmen in höchstens 15 Minuten, davon 50m Kraulschwimmen, 150m Brustschwimmen und 200m Schwimmen in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
  • 300m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden
  • Sprung aus 3m Höhe
  • 25m Streckentauchen
  • dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten, mit dreimaligem Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5m)
  • 50m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen in höchstens 1:30 Minuten
  • Nachweis der Kenntnisse zur Vermeidung von Umklammerungen sowie Fähigkeiten zur Befreiung aus
    • Halsumklammerung von hinten
    • Halswürgegriff von hinten
  • 50m Schleppen in höchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je eine Hälfte der Strecke mit Kopf- oder Achsel- und einem Fesselschleppgriff (Standard-Fesselschleppgriff oder Seemannsgriff)
  • Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist:
    • 20m Anschwimmen in Bauchlage
    • Abtauchen auf 3 bis 5m Tiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen
    • Lösen aus einer Umklammerung durch einen Befreiungsgriff
    • 25m Schleppen
    • Anlandbringen des Geretteten
    • 3 Minuten Vorführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
  • Nachweis folgender Kenntnisse (Theoretische Prüfung):
    • Atmung und Blutkreislauf
    • Gefahren am und im Wasser
    • Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung)
    • Vermeidung von Umklammerungen
    • Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen
    • Rettungsgeräte
    • Aufgaben und Tätigkeiten der ausbildenden Wasserrettungsorganisationen
  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang, nicht älter als 2 Jahre (Prüfungsordnung DLRG)
S.O.S.  Wir suchen  R e t t u n g s s c h w i m m e r
S.O.S. Wir suchen R e t t u n g s s c h w i m m e r

Gemeindeverwaltung Sternenfels, Maulbronner Str. 7, 75447 Sternenfels

Tel. 07045 970-4000 | info@sternenfels.org